Fischrezepte

Hechtnuggets mit BBQ-Reis

Hecht

Wenn es draußen nass kalt und stürmisch zugeht, ist die ideale Zeit für ein deftiges Fischgericht. Diese Variante ist mega schnell und garantiert besser als jedes Fischstäbchen.
Für 2x Hechtnuggets mit Reis braucht ihr folgende Zutaten:

Für den Hecht:

  • 300g Hechtfilet
  • 7EL Paniermehl
  • 3 TL Mehl
  • 1/2 TL edelsüße Paprika
  • Salz
  • (Wasser)


Für den Reis:

  • 250g Reis
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 3 TL Tomatenmark
  • 1/2 TL geräucherte Paprika
  • 1/2 TL Waldhonig
  • 30 ml Sahne


Für den Dip:

  • 6EL Creme Fraiche
  • 2TL Petersilie gehackt


Als erstes schneidet ihr das Hechtfilet in mundgerechte Stücke und würzt es mit Salz und Paprika. Im Anschluss kocht ihr den Reis nach Packungsanweisung und wälzt den Fisch im Mehl. sollte er jetzt noch genug Feuchtigkeit haben, könnt ihr das Paniermehl einfach mit in die Schüssel geben und ordentlich unterheben. Wenn die Filets vom Mehl außen Trocken sind, könnt ihr sie mit Wasser benetzen. nach diesem Schritt solltet Ihr fertig panierte Hechtnuggets haben.
Jetzt schwitzt Ihr den Knoblauch zusammen mit etwas Öl und dem Tomatenmark kurz in einer Pfanne an. Das Ganze löscht Ihr mit der Brühe ab und gebt den Reis dazu. Sahne, Honig und Paprika unterheben und solange köcheln lassen, bis euch die Konsistenz gefällt. Die Nuggets müsst ihr nur noch in einer großen Pfanne mit reichlich Öl braten. Währenddessen  vermengt ihr Creme Fraiche und Petersilie und schmeckt gegebenenfalls mit Salz und Zitrone ab. 

Glaubt mir: es geht schneller als man denkt und mit dieser ausgefallenen Variation schmeckt's auch Kindern. Ihr könnt den Reis auch einfach weglassen und die Nuggets mit Dip als Fingerfood servieren.  Ideal als Vorspeise.

Guten Appetit!

Pulled-Perch-Sandwich

mit Kürbiscreme und Parmesan 

Leckers Fisch Sandwich

Anlässlich zum Verkaufsstart unserer Fisch und Meer special edition stelle ich euch ein ausgefallenes Fischrezept mit Kürbis vor. Folgende Zutaten werden für 2 Sandwiches benötigt:

  • 200g geschälter Kürbis
  • Filets von 2-3 mittleren Barschen
  • 3 EL Parmesan, gerieben
  • rote Chillischote
  • 4 Toastscheiben
  • Eisbergsalat
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • Kürbiskerne


Den Kürbis in kleine Stücke schneiden und kochen. Anschliessend den Kürbis pürieren und mit dem Parmesan und Salz/Pfeffer verrühren und abschmecken. Die Barschfilets mit säuern und salzen und anschließend bei mittlerrer Hitze braten. mit zwei Gabeln oder Holzlöffeln zerrupft ihr jetzt den Fisch und schmeckt ihn ebenfalls mit Salz und Pfeffer ab. Die goldbraun angetoasteten Brotscheiben mit der Kürbisceme bestreichen. darauf kommen ein Salatblatt und der Fisch. für den extra Kick sorgen feine Chilliringe und Kürbiskerne. Dannach Deckel drauf, Spieß rein, schmecken lassen! Ich wünsche guten Appetit!

Zander mal anders

mit Minze und Parmesan

Zander mit Minze und Parmesan. Einfach himmlisch!

Heute gibt es für euch mal ein außergewöhnliches Zander-Rezept.
Die Mengen variieren je nach Hunger und Geschmack. daher hier nur eine Zutatenliste:

  • Zanderfilet mit Haut
  • Salz
  • Zitonensaft
  • Parmesan
  • frische Minzbläter
  • Butter zum Braten


Die Filets mit Zitronensaft beträufeln und reichlich salzen. danach die minzblätter kleinschneiden und über den Fisch geben.  Für ein intensiveres Aroma die "Marinande" leicht einreiben. Nach etwa 10 Minuten Ruhezeit könnt ihr die Filets einfach auf der Hautseite braten. Bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze wird die Haut herrlich knusprig, das Filet bleibt aber saftig. Beim Anrichten wird deer Fisch dann noch mit frisch geriebenem Paresan garniert und ihr habt in unter 30 min ein leckeres Gericht gezaubert.